Statut Student-Selbstständiger: FAQ

Ab dem 1. Januar 2017 hast Du als Student die Möglichkeit, einer Sozialversicherungskasse als Student-Selbstständiger beizutreten, wenn Du während Deines Studiums eine beschränkte selbstständige Tätigkeit ausüben möchtest. Nachstehend werden einige Aspekte des Statuts anhand von 6 häufig gestellten Fragen behandelt.

  1. Welche Voraussetzungen?
  2. Wie bekomme ich das Sozialstatut des Student-Selbstständigen?
  3. Welche Sozialbeiträge muss ich bezahlen?
  4. Welche Rechte genieβe ich? 
  5. Zeitraum
  6. Ende des Statuts

Für weitere Informationen kannst Du dich immer an eine Sozialversicherungskasse wenden. Vergiss nicht, Deiner Sozialversicherungskasse jede Änderung Deiner Situation zu melden!

  1. Welche Voraussetzungen

Für das Statut des Student-Selbstständigen gelten nachstehende Voraussetzungen:

  • Du bist mindestens 18 Jahre und höchstens 25 Jahre alt, und
  • Du hast dich hauptsächlich eingeschrieben, um regelmäβig die Kurse in einer belgischen oder ausländischen Lehranstalt zu besuchen, um ein Diplom zu erlangen, das von einer zuständigen Behörde in Belgien anerkannt wird, und
  • Du übst eine selbstständige berufliche Tätigkeit aus.

Hauptsächlich eingeschrieben

Als Student-Selbstständiger musst Du für zumindest 27 Creditpoints (ECTS) pro Studien- oder Schuljahres eingeschrieben sein. Werden Deine Kurse nicht in Creditpoints ausgedrückt, dann musst Du für zumindest 17 Unterrichtsstunden pro Woche eingeschrieben sein.

Deine Sozialversicherungskasse wird bitten, eine Einschreibungsbescheinigung von Deiner Lehranstalt ausfüllen zu lassen.

Perioden, in denen Du aufgrund eines Praktikums oder der Vorbereitung einer Praktikumabschlussarbeit keine Kurse besuchen, schmälern nicht die Tatsache, dass Du in der Hauptsache eingeschrieben bist.

Regelmäβig die Kurse besuchen

Auβerdem musst Du regelmäβig die Kurse besuchen. Dies kannst Du mit einer Bescheinigung Deiner Lehranstalt nachweisen.  Oft wird dies nicht möglich sein (da viele Lehranstalten keine Abwesenheiten aufnehmen). Deshalb hast Du noch zwei andere Möglichkeiten:

  1. Entweder durch die Teilnahme an den Prüfungen für zumindest 27 Creditpoints oder 17 Unterrichtsstunden. Du kannst dies beweisen, indem du Deinen ‘Leistungsschein‘ vorlegst. Achtung: Die Teilnahme an den Prüfungen ist ausreichend, Du musst nicht bestanden haben. Allerdings ist eine effektive Beteiligung erforderlich. Das bedeutet, dass Du für Kurse, die zumindest 27 Creditpoints (oder 17 Unterrichtsstunden) umfassen, eine Note gröβer als 0 einreichen können müssen. Ist dies nicht der Fall, muss eine weitere Erklärung der Lehranstalt folgen, die bescheinigt, dass Du tatsächlich bei den Prüfungen anwesend warst. 
  2. Oder indem Du in Deinem Geschäftsprojekt von Deiner Lehranstalt betreut wird. Achtung: Die Tatsache, dass Du als Student nur über wenige Einrichtungen verfügen (z.B. die Möglichkeit, Prüfungen zu verschieben), reicht nicht aus.  Es dient in der Tat als spezifischen Betreuung in einem Geschäftsprojekt, sowie Durf Ondernemen (UGent), Centrum voor Ondernemen (HoGent), Pôle de Namur, Start Lab (ULB), Peps Entrepreneurs (UCL), Gentrepreneur Company CVBA so, ideafactory (Arteveldehogeschool) oder andere Initiativen wie das von bestimmten Lehranstalten gewährte Statut des Student-Selbstständigen (zum Beispiel ULgUA).

Wenn Du daran gehindert wurdest, regelmäβig Kurse zu besuchen und/oder Prüfungen ohne Deinen Willen zu absolvieren (z.B. durch Krankheit, Unfall, Tod eines nahen Verwandten usw.), kannst Du dies anhand der erforderlichen ärztlichen oder anderen Zertifikate nachweisen.

Eine belgische oder ausländische Lehranstalt

An welcher Lehranstalt muss ich eingeschrieben sein? Kommt eine ausländische Lehranstalt auch in Betracht?

Du musst an einer belgischen oder ausländischen Lehranstalt eingeschrieben sein. Die Lehranstalt in Belgien muss von der zuständigen Behörde (Gemeinschaften) anerkannt sein. Im Falle einer ausländischen Einrichtung muss das Programm von der zuständigen ausländischen Behörde anerkannt werden oder einem von dieser Behörde anerkannten Programm entsprechen.  

Es betrifft vor allem Hochschulen und Universitäten.

Ich folge einem Austauschprogramm/Ich gehe auf Erasmus. Kann ich das Statut des Student-Selbstständigen noch in Anspruch nehmen?

Ja. Du bleibst zu Deiner eigenen Lehranstalt eingeschrieben und musst dich nicht zu der Gastlehranstalt einschreiben.

Was ist mit E-Learning?

Eine von einer anerkannten Lehranstalt organisierte schriftliche Ausbildung (E-Learning) ist zulässig, sofern auch alle anderen Bedingungen erfüllt sind (Anmeldung für zumindest 27 Creditpoints / 17 Unterrichtsstunden und Teilnahme an den Prüfungen für diese 27 Creditpoints / 17 Unterrichtsstunden).

Ist Privat- und häuslicher Unterricht möglich?

Nein. In diesen Fällen gibt es keine Einschreibung in eine von der zuständigen Behörde anerkannte Lehranstalt.

Ich besuche Kurse in einer Volkshochschule, bei Syntra, bei IFAPME (Brüssel und Wallonien).  Kann ich das Statut des Student-Selbstständigen in Anspruch nehmen?

Ja, diese Einrichtungen sind von der zuständigen Behörde anerkannt und du kannst das Statut des Student-Selbstständigen also in Anspruch nehmen. Natürlich müssen auch alle anderen Bedingungen (einschlieβlich der Einschreibung für 27 Creditpoints / 17 Unterrichtsstunden) erfüllt sein.

Kann ein ausländischer Student, der in Flanders an einer Universität oder Fachhochschule studiert, auch das Statut des Student-Selbstständigen ausnutzen?

Ja, es gibt keine Nationalitätsbedingung. Wenn der Student daher eine selbständige Tätigkeit in Belgien ausübt, für die er dem belgischen Sozialstatut der Selbstständigen angehören muss, und wenn er auch Student in einer belgischen Lehranstalt ist, kann er das Statut des Student-Selbstständigen genieβen (vorausgesetzt, die anderen Bedingungen sind ebenfalls erfüllt).  

Diplom

Die Tatsache, dass Du in einer anerkannten Lehranstalt eingeschrieben bist, bedeutet, dass das Diplom, das Du erwerben möchtest, ein Diplom ist, das von einer zuständigen Behörde anerkannt wurde.

Wie sieht es mit einem ausländischen Diplom aus?

Im Falle eines Auslandsstudiums muss das von Dir gewünschte Diplom auch von einer zuständigen belgischen Behörde anerkannt werden.

Du musst die Sozialversicherungskasse ein Dokument zuschicken, aus dem vorausgeht, dass:

  • das Auslandsstudium in Belgien als Studium für die Bewilligung eines Stipendiums anerkannt wurde, wenn Du ein solches Stipendium erhalten hast oder,
  • das Auslandsstudium von der Kinderzulagekasse anerkannt wurde, wenn Du während Deines Auslandsstudiums weiterhin Kinderzulagen erhalten oder,
  • die Fortsetzung des im Ausland absolvierten Studiums in Belgien zu ermöglichen, wenn eine Lehranstalt in Belgien dies anerkennen kann oder,
  • das Auslandsstudium von jeder anderen offiziellen Institution in Belgien anerkannt wurde.

Ich erhalte kein Diplom, sondern ein Zertifikat/eine Bescheinigung/ein Zeugnis/ein Kreditzertifikat. Ist dies auch möglich?

Die Bedingung für den Erhalt eines „Diploms” kann weit ausgelegt werden. Es kann ein Diplom, eine Bescheinigung, ein Zeugnis, ein Kreditzertifikat oder ein Zertifikat sein.

Ich bin mit einem Kreditvertrag oder einem Prüfungsvertrag eingeschrieben. Kann ich auch das Statut des Student-Selbstständigen genieβen?

Ja, als Student mit einem Kreditvertrag oder einem Prüfungsvertrag kannst Du auch das Statut des Student-Selbstständigen genieβen, sofern alle anderen Voraussetzungen erfüllt sind (einschlieβlich der Einschreibung für zumindest 27 Creditpoints / 17 Unterrichtsstunden).

 

  1. Wie bekomme ich das Sozialstatut des Student-Selbstständigen?

Um Deine Tätigkeit als Student-Selbstständiger aufzunehmen, musst Du nicht nur die Formalitäten bei einem Unternehmensschalter erfüllen, sondern auch einer Sozialversicherungskasse für Selbstständige Deiner Wahl beitreten bevor Du Deine Tätigkeiten anfängst.

Hältst Du diese Frist nicht ein, so wird das Landesinstitut der Sozialversicherungen für Selbstständige (LISVS) um eine Regelung Deiner Situation bitten. Tust Du dies nicht, so trittst Du automatisch der Nationalen Hilfskasse für Selbstständige bei. Bei einem Verstoβ können administrative Geldbuβen von zwischen 500 und 2000 Euro auferlegt werden.

Weitere Informationen über den Beitritt zu einer Sozialversicherungskasse findest Du auf der Website des LISVS. Informationen über die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit oder die Gründung eines Unternehmens findest Du in der Broschüre "Comment s'installer à son compte?"

Während dieses Mitgliedsantrags musst Du ein Formular ausfüllen, um das Statut des Student-Selbstständigen zu bewerben. Darüber hinaus musst Du von Deiner Lehranstalt eine Einschreibungsbescheinigung ausfüllen und an Deine Sozialversicherungskasse zurückschicken, damit diese prüfen kann, ob die Voraussetzung für eine hauptsächliche Einschreibung (zumindest 27 Creditpoints / 17 Unterrichtsstunden) an einer anerkannten Lehranstalt erfüllt ist. Du musst auch zu Ehren erklären, dass Du dich verpflichtest, die Kurse regelmäβig zu besuchen.

Grundsätzlich beantragt die SVK am Ende des Schuljahres eine Bescheinigung über die regelmäβige Teilnahme am Unterricht (ein Leistungsschein genügt in der Regel, so dass kein Zertifikat beantragt werden muss).

Wenn Du Dein Studium fortsetzen und dennoch das Statut des Student-Selbstständigen genieβen wollen, fordert die Sozialversicherungskasse von Dir auch eine neue Einschreibungsbescheinigung und eine neue Ehrenerklärung für die regelmäβige Teilnahme am Unterricht an.

  1. Welche Sozialbeiträge muss ich zahlen?

  • Wenn Dein Jahreseinkommen unter 6.923,69 Euro (indexierter Betrag 2019) liegt, brauchst Du keine Sozialbeiträge zu zahlen.
  • Wenn Dein Einkommen zwischen 6.923,69 Euro und 13.847,39 Euro (indexierter Betrag 2019) liegt, zahlst Du einen reduzierten Beitrag von 21% ausschlieβlich auf den Teil des Einkommens, der über der Untergrenze liegt. Abhängig von Deinem Einkommen kann Dein Beitrag somit zwischen 0 und 354,84 Euro pro Quartal schwanken.
  • Wenn Dein Einkommen 13.847,39 Euro (indexierter Betrag 2019) entspricht oder überschreitet, zahlst Du Beiträge als hauptberuflicher Selbstständiger für Dein gesamtes Einkommen. Du bezahlst somit einen Beitrag von mindestens 709,68 Euro pro Quartal (in 2019).

Achtung: Während der ersten drei vollständigen Jahre Deiner Tätigkeit bezahlst Du einen vorläufigen Pauschalbeitrag in Höhe von etwa 78 Euro pro Quartal (in 2019).

Du kannst Deine Sozialversicherungskasse jedoch darum bitten, keine Sozialbeiträge zu zahlen, wenn Du eine klare Sicht über Dein Einkommen hast und objektiv belegen kannst, dass Dein Einkommen unter 6.923,69 Euro (in 2019) liegen wird.

Ist Dein tatsächliches Einkommen für diese Jahre schon dank der Steuerverwaltung bekannt, so werden die vorläufigen Beiträge aufgrund dieses tatsächlichen Einkommens geregelt. Daher wirst Du bei der Regelung Deines Einkommens eine Erhöhung zahlen müssen, wenn Du Deine Sozialversicherungskasse darum bittest, keine Sozialbeiträge zu zahlen brauchen, und sich später herausstellt, dass Dein Einkommen über dem geschätzten Einkommen liegt.

Ab dem vierten Jahr zahlst Du wieder vorläufige Beiträge, aber diese werden aufgrund Deines Nettoberufseinkommens von vor drei Jahren berechnet. Danach werden diese vorläufigen Beiträge aufgrund des durch die Steuerverwaltung zugeleiteten tatsächlichen Einkommens des betreffenden Jahres geregelt.

  1. Welche Rechye genieße ich?

Der Sozialschutz, den Du als ‚Student-Selbstständiger‘ genieβt, hängt von der Höhe des bezahlten Beitrags ab.  Bezahlst Du Beiträge als hauptberuflicher Selbstständiger, so genieβt Du uneingeschränkte Rechte in allen Bereichen (Rückerstattung der Gesundheitspflege, Arbeitsunfähigkeits-, Invaliditäts-, und Mutterschaftsversicherung, Familienleistungen für Deine Kinder usw.).

Auch wenn Du einen reduzierten oder überhaupt keinen Beitrag bezahlen musst (was manchmal der Fall sein wird), behältst Du bestimmte Rechte:

  • Im Bereich der Familienbeihilfe als zulagenberechtigtes Kind, vorausgesetzt, dass in bestimmten Fällen eine Einkommensprüfung vorgenommen wird. Weitere Informationen findest Du auf der Webseite von FAMIFED.
  • Im Bereich der Rückerstattung der Gesundheitspflege bleibst Du zu Lasten Deiner Eltern. Wenn Du nicht (mehr) zu Lasten Deiner Eltern sein kannst, kannst Du immer noch als Student an einer Universität oder Hochschule ohne Altersbegrenzung oder als Ansässiger Rechte beanspruchen.
  • Im Bereich der Arbeitsunfähigkeits-, Invaliditäts-, und Mutterschaftsversicherung genieβt Du keine Rechte, aber der Zeitraum, in dem Du das Statut des Student-Selbstständigen genieβt (auβerhalb des Zeitraums der Aufnahme der Tätigkeit – also nach mindestens 3 Jahren), wofür Du einen reduzierten Beitrag bezahlt hast, und welcher der Aufnahme einer Tätigkeit als hauptberuflicher Selbstständiger unmittelbar vorangeht, wird zum Ableisten Deiner Wartezeit bei der Krankenkasse berücksichtigt.
  1. Zeitraum

Die Bescheinigungen und Erklärungen, die Du bzw. Deine Lehranstalt Deiner Sozialversicherungskasse übermitteln musst/muss, um zu prüfen, ob die Voraussetzungen für das Statut des Student-Selbstständigen erfüllt sind, werden für ein Schul- bzw. Studienjahr festgelegt. Somit kannst Du das Statut des Student-Selbstständigen ab dem vierten Quartal des Kalenderjahres, in dem das Schul- bzw. Studienjahr anfängt, bis zum dritten Quartal des Kalenderjahres, in dem das Schul- bzw. Studienjahr endet, genieβen.

Ein Beispiel: Wenn Du alle Voraussetzungen für das Statut des Student-Selbstständigen für das Studienjahr 2017/2018 erfüllst, wirst Du ab dem vierten Quartal 2017 bis zum dritten Quartal als Student-Selbstständiger sozialversicherungspflichtig sein, auch wenn Du Dein Studium im September 2018 nicht wiederaufnimmst, oder dich im dritten Quartal 2018 als Arbeitssuchender meldest.

  1. Ende des Statuts

Dein Statut des Student-Selbstständigen endet:

  • Im Quartal, in dem eine oder mehrere Voraussetzungen für die Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit und/oder für das Studium nicht mehr erfüllt sind.

Beispiel: Wenn Du dich entscheidest, Dein Studium im Dezember (erstes Quartal des Studienjahres) zu beenden, bist Du verpflichtet, Deine Sozialversicherung zu informieren, da Dein Statut damit erlischt. Darüber hinaus kann Deine Lehranstalt kein Zertifikat mehr für die regelmäβige Teilnahme am Unterricht oder an Prüfungen ausstellen.
Achtung: Damit verlierst Du rückwirkend Dein Statut des Student-Selbstständigen und musst für dieses Quartal als hauptberuflich Selbstständiger Sozialversicherungsbeiträge zahlen.
 

  • Am 30. September des Jahres, in dem Du das 25. Altersjahr vollendest, unabhängig von Deinem Geburtstag.
     
  • Bei Verzicht auf Deinen Antrag auf das Statut des Student-Selbstständigen. Ein solcher Verzicht is schriftlich (per Brief oder E-Mail) bei Deiner Sozialversicherungskasse einzureichen. Er wird am ersten Tag des Quartals nach dem Quartal, in dem er eingereicht wurde, oder ab einem in Deinem Antrag auf Verzicht zu erwähnenden künftigen Quartal wirksam.  

Achtung: Vergiss nicht, Deiner Sozialversicherungskasse jede Änderung Deiner Situation zu melden. (zum Beispiel: Reduzierung der Anzahl der Creditpoints oder Unterrichtsstunden, Ausübung einer anderen Teilzeitbeschäftigung, Wechsel der Lehranstalt, Beendigung des Studiums, Auslandsstudium, Beendigung der Betreuung Deines Geschäftsprojekts durch deine Lehranstalt, usw.).